SGBN I-HSG Bruchhausen-Vilsen 29:29

29.11.2014 Zu Gast hatten wir den Tabellendritten aus Bruchhausen-Vilsen. Dank Sarah, die aus der 2. Damen mitgespielt hat, hatten wir drei Auswechselspielerinnen auf der Bank. Nachdem die Gäste mit 0:2 in Führung gingen konnten wir auch unseren ersten Treffer erzielen. Wir waren ein wenig unterlegen in Ihrem schnellen Tempospiel, doch im Eins-gegen-Eins konnten wir gut mithalten und konnten deren Angriffe gut verteidigen. Den Torabstand konnten wir über weite Strecken auf zwei bis drei Tore halten. Doch gegen Ende der ersten Halbzeit gab es eine Phase in der viele Ballverluste, technische Fehler und ungenutzte Chancen dafür sorgten, dass wir mit fünf Toren hinten lagen und diesen Abstand auch nicht mehr aufholen konnten. Dann kam zum Glück der Halbzeitpfiff und wir hatten Zeit, uns in der Pause zu regenerieren.

Die Abwehr stellten wir auf eine 4-2-Deckung um. Nach einigen Startschwierigkeiten und unglücklichen Gegentoren lief es dann deutlich besser und den Gästen fehlten oft ihre Anspielstationen, sodass wir die Ballgewinne mit Tempogegenstöße nutzen konnten. Allerdings wollte der fünf-Tore-Rückstand, den wir noch aufholen mussten, einfach nicht kleiner werden. Wir kämpften in der Abwehr um jeden Ball , doch auf beiden Seiten war es ein ausgeglichenes Spiel. Als es dann 20:23 stand merkten wir, dass wir es vielleicht doch noch schaffen können. Das Spiel erinnerte ein wenig ans unser erstes Saisonspiel, in dem wir eigentlich auch die ganze Zeit einem Rückstand hinterherlaufen mussten und kurz vor Ende es nochmal spannend machten. Die Zuschauer auf der Bank steckten uns mit ihrem Elan an und plötzlich waren wir mit einem Tor dran. Es stand 24:25, die Gäste warfen das 24:26, dann kamen wir wieder auf ein Tor ran, dann lagen wir wieder mit zwei Toren hinten. Als es dann 26:28 stand, schafften wir es endlich zwei Tore hintereinander zu werfen und erarbeiteten uns den hart erkämpften Ausgleich. Die Gäste wurden sichtlich nervös und hätten wohl auch nicht damit gerechnet, dass es plötzlich noch so knapp werden würde. Ein paar Minuten vor Abpfiff gelang uns tatsächlich die einzige Führung in diesem Spiel, doch Bruchhausen-Vilsen warf noch den Ausgleich. Somit holten wir das zweite Unentschieden in dieser Saison.

Ein großer Dank an all diejenigen, die uns angefeuert haben. Nach drei Spielen Zwangspause dürfen wir Ruth dann auch wieder auf dem Spielfeld begrüßen 🙂

Für die SGBN kämpften: Claudia, Anja, Kerstin, Marlien, Vera, Bente, Hannah, Anne, Lorena und Sarah

Menü schließen