Chance auf Aufstieg gesichert

Heute beendete die 2. Damen der SGBN die Saison mit einem 21 zu 14 gegen die Damen aus Arsten.

Das bedeutet zumindest vorübergehend den 1. Platz und noch die Hoffnung auf den Aufstieg.

Wir gratulieren aber schon jetzt zum gesicherten 2. Platz, der souverän errungen wurde.

Dani sollte sich mit ihren heute erzielten  7 Treffern auch den Platz als Torschützenkönigin der Liga abschließend gesichert haben. Glückwunsch!

Vielen Dank an die Trainer und allen eine schöne Abschlussfeier heute!

 

Sieg trotz ungewohnter Temperaturen in der Halle während der ersten schönen sonnigen Tage...

Am Sonntag den 08.04.2018 traf die 2. Damen der SGBN zu ihrem bereits vorletzten Saisonspiel bei der 4. Mannschaft des SV Werder Bremen ein. Bereits während des Aufwärmens wurden die Auswirkungen des schönen Wetters auf die Halle spürbar. Diese sollte den Neustädter Mädels allerdings nichts anhaben….
Die Anfangsphase startete dementsprechend etwas schleppend und Werder erzielte das erste Tor des Spieles erst in der 7. Minute. Bis zum Stand von 5:6 glich die Partie eher einem Kopf an Kopf Rennen, zumindest was den Spielstand betraf. So langsam gewöhnten sich die Mädels der SGBN an die warme Luft in der Halle und die Abwehr stand immer besser. Trotz genommener Auszeit, sowie der Halbzeitpause(5:9), konnten die Gegner von der anderen Weserseite bis zur 38. Spielminute keinen weiteren Treffer erzielen. Dies führte zu Unmut auf der einen Seite und zur Steigerung des Ehrgeizes auf der anderen. Die Siegesserie der SGBN sollte selbstverständlich nicht unterbrochen werden. So endete das Spiel nach dem eher holprigen Start dann mit 11:20.
Nun freut sich die 2. Damen auf kommenden Samstag und ist heiß auf einen guten Saisonabschluss gegen den TuS Komet Arsten.
Für die SGBN glänzten: Nici, Dominique, Annika, Melanie, Laura, Heike, Dani, Melina, Steffi, Sarah und Lisa

Kantersieg gegen die Gäste aus Findorff

Kantersieg gegen die Gäste aus Findorff

Am Samstag, den 3. März, lautete die Maßgabe für die zweite Damenmannschaft der SGBN die Siegesserie der vergangenen Spiele fortzusetzen und somit die Aufstiegschancen zu wahren. Doch auch das dritte Damenteam der SG Findorff, gegen welches wir im Hinspiel knapp verloren, hatte nach ihren jüngsten Siegen große Ambitionen und absolvierte sogar am Donnerstag noch ein Trainingsspiel. Es versprach also eine spannende Begegnung zu werden.
Den besseren Start in das Spiel erwischten die Neustädter Mädels und gingen trotz einer offensiv vorgezogenen Findorffer Verteidigungsspielerin schnell 3:0 in Führung. Nach 12 Minuten verkürzte Findorff auf 4:3 – dies sollte jedoch der knappste Spielstand der Partie bleiben. Von dort an baute die SGBN ihren Vorsprung durch gelungene Angriffe und eine starke Abwehr kontinuierlich aus, sodass mit einer wohl verdienten 13:4-Führung in die Kabine gegangen werden konnte. Der Trainer hatte natürlich wenig zu meckern, dennoch sollte die Führung – besonders in Hinblick auf das Torverhältnis – in der zweiten Halbzeit weiter ausgebaut werden. Dies gelang auch: die Neustädter Mädels setzten sich weiter ab, sodass in den letzten Spielminuten sogar noch eine neue Angriffsvariante mit zwei Kreisläuferinnen getestet werden konnte. Dies führte schlussendlich zu einem Endstand von 22:9, welcher den zweiten Tabellenplatz sichert.
Für die zweite Damen der SGBN gilt es nun, am kommenden Sonntag in Woltmershausen den nächsten Sieg zu erringen.

Für die SGBN glänzten: Annika, Daniela, Dominique, Heike, Laura, Lisa, Melanie, Melina, Nicole, Pia und Sarah.

Wer feiern kann......

Wer feiern kann, muss auch siegen!
Nach erfolgreicher Kohlfahrt am Samstag ging es für die zweite Damen der SGBN am Sonntag, den 25. Februar darum, auch das Rückspiel gegen die SG HC Bremen/ Hastedt II zu gewinnen. Die Gegner waren uns von letzter Woche noch gut bekannt. Aufgrund von Spielverlegungen fanden Hin- und Rückspiel innerhalb von einer Woche statt.
Vor Spielbeginn gab es gleich eine Warnung vom Trainerteam, den Gegner von letzter Woche nicht zu unterschätzen und von Beginn an wach und präsent zu sein. Dies gelang uns auch zu Beginn recht gut und wir bewiesen wieder einmal, dass wir feiern und (!) Handball spielen können. Zudem versuchte Hastedt uns zu Beginn mit einer Manndeckung im Rückraum aus dem Konzept zu bringen. Aber auch das meisterten wir mit Bravour und führten Mitte der ersten Halbzeit mit 8:4. Leider kam es dann zu einigen Unkonzentriertheiten und vor allem im Angriff ließen wir eindeutige Torgelegenheiten aus, so dass Hastedt zur Pause auf 11:8 verkürzen konnte. Die Pausenansprache war klar und hoch motiviert legten wir in der zweiten Halbzeit los. Wir machten 7 Tore in Folge und Hastedt gelang erst nach 10 Minuten der erste Treffer der zweiten Halbzeit. Diesen Vorsprung ließen wir uns dann auch nicht mehr nehmen. Hastedt versuchte nochmals mit doppelter Manndeckung uns aus dem Konzept zu bringen, aber auch davon ließen wir uns nicht beeindrucken und nutzten eiskalt die sich daraus ergebenden Lücken am Kreis. In den letzten 10 Minuten fingen wir dann auch an zu experimentieren und probierten einen Angriff-Abwehr-Wechsel aus. Am Ende kam ein hochverdienter Endstand von 27:20 für uns raus.
Ungeschlagen im Jahr 2018, gefestigt auf dem 2. Platz und mit 3 Siegen in Folge hoffen wir auf ein ebenso erfolgreiches Spiel am kommenden Samstag um 15 Uhr in eigener Halle mit vielen Zuschauern und Fans.
Für die SGBN glänzten: Nici, Dominique, Annika, Melanie, Laura, Alisa, Heike, Melina, Steffi, Sarah, Pia und Lisa.

Sieg gegen die unbekannten hastedter Mädels

Sieg gegen die unbekannten Hastedter Mädels
Am Sonntag den 18.02. hieß es für die zweiten Damen der SGBN endlich gegen den unbekannten Gegner SG HC Bremen/ Hastedt II zu siegen. Da das Hinrundenspiel auf den 25.02. verlegt wurde und da es in den vergangenen Jahren auch keine Begegnung mit der Damen des SG HC Bremen/ Hastedt II gegeben hat, hieß es Überraschung Unbekannt.
Zu Beginn des Spiels taten wir uns mit unseren Gegnerinnen und dem Ball voll Backe recht schwer. Die Mädels aus Hastedt legten so immer mit einem Tor vor und wir zogen nach, bis die Hastedter Mädels mit zwei Toren in der 16. Minuten führten. Dies konnten wir nicht auf uns Sitzen lassen und drehten nach ein paar Auswechslungen richtig auf. Ab der 24. Minute gingen wir in Führung und ließen uns auch nicht mehr einholen. In die Halbzeitpause gingen wir mit einem Spielstand von 12:8.
In der zweiten Halbzeit haben wir unseren Lauf vom Ende der ersten Halbzeit fortgeführt und ließen den Gegnerinnen keine Chance mehr ranzukommen. Bereits in der 40. Minute hatten wir unsere Führung auf 18:10 ausgebaut und konnten anfangen, Spielvariationen zu testen. Schlussendlich beendeten wir das Spiel mit einem Endstand von 25:16.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in der eigenen Halle mit den Hastedter Mädels in der nächsten Woche!

Für die SGBN glänzten: Nici, Dominique, Annika, Melanie, Laura, Alisa, Heike, Dani, Melina, Steffi, Sarah, Pia und Lisa

Sieg gegen ungeschlagenen Tabellenführer

Am Sonntag den 21.01.2018 erwarteten wir für unser erstes Spiel der Rückrunde niemand anderen, als den ungeschlagenen Tabellenführer aus Habenhausen.
Wir erinnerten uns alle an den nicht so gut gelungenen Saisonstart in Habenhausen zurück, hatten wir damals doch eine deutliche Niederlage einstecken müssen.
Nichtsdestotrotz waren wir hoch motiviert dieses Spiel zu gewinnen.
Wir starteten mit der 1:0 Führung in der 48 Sekunde.
Nicht nur unsere Abwehr stand bombenfest, auch unsere Nici Gill im Tor parierte jeden Ball, der es doch irgendwie durch die Abwehr geschafft hatte, GRANDIOS!!!!
So hatten wir bis zur 17. Spielminute erst ein Gegentor kassiert.
Zur Halbzeit kamen die Damen aus Habenhausen wieder etwas in Fahrt, sodass wir nur noch mit einer 10:6 –Führung in die Kabine gingen.
Auch die zweite Halbzeit war mehr oder weniger ein reines Abwehrspiel, sodass bis zur 49. Spielminute nur wenige Tore fielen.
Ab der 49. Minute waren wir nicht mehr zu halten und trafen gleich 6-mal in Folge, ohne ein weiteres Gegentor zu kassieren endete das Spiel mit dem Endstand 20:12, das Wunder war geschehen!
Wir haben den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer besiegt!
SGBN BÄÄÄM!!! Die Party kann steigen! Wir werden diesen Sieg natürlich gebührend feiern und freuen uns auf unserer Kohlfahrt am kommenden Samstag!

Die SGBN fegt Woltmershausen aus der Halle

Am 25.11.2018 traten die 2. Damen der SGBN zu ihrem zweiten Heimspiel gegen die 3. Damen des TS Woltmershausen an.

Gleich von Beginn an des Spiels dominierten die Neustädter Damen die Partie. So führten sie bereits zur Halbzeit mit 14:04 Toren. Aufgrund der frühen hohen Führung hatten die 2. Damen der SGBN sogar die Möglichkeit zuvor im Training geübte Spielpraktiken anzuwenden. Es wurden daher ab der Hälfte der zweiten Halbzeit keine Spielzüge mehr gespielt sondern nur noch Druck durch permanentes Stoßen auf die gegnerische Abwehr aufgebaut, um so Lücken und Torschusschancen zu gewinnen. Zudem wurde zeitweise eine 5-1-Deckung mit Steffi als Vorgezogene gespielt.

Da die Abwehr der 2. Damen wie eine Mauer stand und Nici großartige Arbeit im Tor leistete, konnte Woltmershausen die Tore die sie machten weitestgehend nur aus dem Rückraum erzielen.

Am Ende fegte die 2. Damenmannschaft des SGBN die 3. Damen des TS Woltmershausen mit einem grandiosen Ergebnis von 31:10 regelrecht aus der Halle und konnte sich somit über einen zweiten hohen Heimsieg freuen. Am 11.03.2018 findet das Rückspiel statt, welchem die Mannschaft bereits jetzt (g)espannt entgegenfiebert.

Für die SGBN spielten: Nici, Dominique, Lisa, Melanie, Heike, Dani, Sarah, Irina und Steffi.

Am 18.11.2017 trat die 1. Damen der SGBN zu ihrem ersten Auswärtsspiel in dieser Saison an. Gegnerinnen waren die Damen der HSG Lesum/St Magnus. Sowohl der Weg zur dortigen Halle (langsamer und desorientierter als erwartet), als auch die Spielweise der Mädels aus dem Bremer Norden (schneller und zielstrebiger als erwartet) überraschten.

Die SGBN startete mit einer 5:1 Deckung mit Hannah auf der Spitze. Diese Abwehrvariante war im vorigen Spiel einer der wenigen Lichtblicke – in Lesum funktionierte sie nicht. Egal, es gibt ja auch noch ne 6:0. Für Kopfschmerzen sorgte zudem die traumwandlerische Sicherheit der Gastgeberinnen vom 7m-Punkt. Zur Pause hieß es 13:12 aus Sicht der SGBN.

Mit einer guten Idee für die Abwehr ging es in die zweite zweite Halbzeit, in der Jenna und Christine zudem direkt für eine beruhigende 16:12 Führung sorgten. Dieser Vorsprung konnte bis zur 55 Minute gehalten werden. Leider hatte aber wohl irgendwer irgendwem ein spannendes Spiel bis zum Schluss versprochen, sodass Lesum kurz vor dem Ende von 17:23 auf 21:23 verkürzen durfte. Dann war es aber zum Glück vorbei mit der Aufholjagd und die SGBN feierte einen 24:21 Auswärtssieg.

Wir kommen gerne wieder, auch wenn uns noch immer nicht ganz klar ist, wo die Halle genau liegt und freuen uns erstmal auf ein temporeiches Rückspiel gegen ein sympathisches Damenteam der HSG Lesum/St Magnus.

 

 

Knappe Niederlage gegen SG Findorff 3

Die 2. Damen der SG Buntentor/Neustadt war am Sonntag den 05.11 zu Gast bei den 3. Damen aus Findorff. Die Neustädter Mädels mussten leider eine Niederlage hinnehmen. Sie unterlagen der SG Findorff 3 23:22.
Nachdem die Findorffer Mädels in der Saison 16/17 beide Spiele gegen uns verloren hatten, waren sie hochmotiviert uns zu besiegen.
Im Gegensatz zu den Gastgeberinnen konnten wir nicht auf eine vollbesetzte Auswechselbank zurück greifen. Trotz diversen Kranken und Verletzten starteten auch wir mit nur 2 Auswechselspielerinnen motiviert ins Spiel.
Findorff erzielte das erste Tor, doch Pia konnte ausgleichen und uns mit einem zweiten Tor in Führung bringen. Unsere Abwehr stand nicht besonders stabil, aber trotzdem führten wir die erste Halbzeit an. Dies war besonders den 5 Toren von Dani zu verdanken, die erstmals die Mittelposition für die kranke Heike übernommen hatte. Die Gastgeberinnen erzielten 4 Tore durch 7 Meter, aber trotzdem gingen wir verdient mit 12:14 in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit konnten wir weiterhin die Führung halten, kamen aber mit der 5:1 Deckung nicht gut zurecht, konnten unsere Kreisläuferin Pia nicht mit einbeziehen und haben uns 3×2 Minuten eingefangen. In der 47. Minute konnte Findorff das erste Mal in Führung gehen. Allerdings lagen wir durch Tore von Lisa, Alisa und Melanie wieder 19:21 vorne . Es war spannend. Doch in der 55. Minute haben wir die Führung doch aus der Hand gegeben. Obwohl Daniela in der 59. Minute noch ein 7 Meter Tor erzielte, gelang es uns nicht mehr wenigstens noch auszugleichen.

Damen der SGBN 2 holen den ersten Saisonsieg

Nach dem bereits sechs Wochen zurückliegenden ersten Saisonspiel, hieß es für die Damen der SGBN 2 am Sonntagabend endlich den ersten Sieg einzufahren.
Am 29.10.2017 trafen um 19:30 Uhr die Damen der SGBN 2 in der Bremer Neustadt auf die Gastmannschaft des SV Werder Bremen 4.

Zu Beginn des Spiels gingen die Neustädter Handballdamen schlagartig in Führung und erzielten überwiegend durch Anspiele an die Kreisspielerin (Pia) minütlich Tore. Die Abwehr stand stabil, sodass die ersten Gegentore bis zur siebten Minute verhindert werden konnten.

Der SV Werder Bremen kämpfte sich in der zweiten Halbzeit zwischenzeitlich auf ein 14:12 und ein 17:15 an die SGBN heran.
Nach einem kurzen Tief in der zweiten Spielhälfte, das sich auf dem Feld durch Unkonzentriertheit und einige Fehlpässe bemerkbar machte, konnte sich die Heimmannschaft schließlich sehr deutlich von den gegnerischen Werder-Damen absetzen.

Insgesamt überzeugte das Team durch eine solide Leistung und feierte den ersten Heimsieg mit dem erfreulichen Endstand von 28:23.
Das Team der SGBN freut sich außerdem über die Verstärkung durch Melina (Kreis), die die Mannschaft tatkräftig unterstützen wird.

Für die SGBN spielten: Pia, Heike, Dani, Melina, Dominique, Lisa, Steffi, Kaggi, Irina, Melanie, Nici und Alisa

COME FIND US

12345 North Main Street
New York, NY 555555
Phone: 1.800.555.6789
Email: support@theme-fusion.com