Die Schlacht von Ritterhude

TUSG Ritterhude 1 – SGBN 2 20:18 (10:12)

Nach dem Unentschieden in letzter Minute gegen Findorff durfte die Zweite ein Wochenende später ihre Visitenkarte bei der ungeschlagenen Mannschaft aus Ritterhude abgeben.

Gegen eine stark veränderte Mannschaft ging man schnell in Führung, die Abwehr stand endlich mal stabil und im Angriff wurde der Ball über mehrere Stationen durchgespielt, es schien als hätte sich die Mannschaft endlich gefunden.

Jedoch ließen wir uns immer wieder durch das harte Abwehrspiel der Ritterhuder, welches von den Schiedsrichtern nicht wirklich geahndet wurde, verunsichern.

Nichtsdestotrotz gab es zum Pausentee eine 12:10 Führung.

Die Halbzeitansprache befasste sich grundsätzlich mit der für uns schon bekannten Situation, eine Manndeckung gegen Markus. Nach kurzer Planbesprechung wie wir damit umzugehen haben, war für alle ein Ziel klar: Ritterhude bekommt die erste Niederlage!

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Ritterhude auch weiterhin auf Distanz gehalten werden, doch dann kam, was schon häufiger zu beobachten war in dieser Saison.

Die Heimmannschaft glich aus und schaffte es kurz vor Schluss in Führung zu gehen.

Nach 60 Minuten leuchtete ein 20:18 für Ritterhude auf der Anzeigetafel, sicherlich zwei unnötig verlorene Punkte und es bleibt die Frage, wieso wir es nicht schaffen ein Spiel über die volle Distanz konzentriert und kontrolliert zu Ende zu bringen?

Hier muss die Mannschaft einfach besser als Kollektiv agieren, um nicht immer wieder leichtfertig Punkte zu verschenken!

Einen gebrauchten Sonntagabend in Ritterhude erlebten: Marco und Alex im Tor, Philip (5), Markus (5/2), David (3), Timo (2), Kersten, Nils, Henric (je 1), Milli und Henrik

Menü schließen