Erste Herren fährt ersten Heimsieg ein – Erster!

28.09.2014 SGBN1 – TV Lilienthal 26:21 (Halbzeit 9:10)

Am Sonntagabend stand als Schlusspunkt des zweiten Spieltags in der BSA Süd die Bremenliga-Partie zwischen der ersten Herren der SGBN und der Mannschaft des TV Lilienthal an. In der Vergangenheit stand diese Spielpaarung häufig für intensiv geführte Matches, so war die letzte Begegnung der Teams im Frühjahr mit einem 17:17 unentschieden ausgegangen.
Entsprechend konzentriert erfolgte auch die Einstimmung auf das Spiel, zumal die Lilienthaler, verstärkt durch einige Neuzugänge, im ersten Saisonspiel beachtliche 35 Tore erzielt hatten.

Die erste Hälfte war erwartungsgemäß von Beginn an geprägt durch ein körperbetontes Spiel beider Teams, ohne dass sich eine der Mannschaften deutlich überlegen präsentiert hätte. So konnte man bis zum Halbzeitstand von 9:10 von einem offenen Schlagabtausch sprechen, bei dem die energischen Vorstöße einzelner Lilienthaler Rückraumspieler sowie der robuste Kreisläufer die Abwehr der Gastgeber ein ums andere Mal auf die Probe stellten, während die Angriffsbemühungen der SGBN in dieser Phase noch zu oft in unüberlegten Aktionen und riskanten Spielzügen mündeten.

Beim Pausentee wurden deshalb Strategien erarbeitet, trotz der 5-1-Deckung der Vorortler einen besseren Spielfluss zu erzeugen und so zu eindeutigen Torchancen zu gelangen.

Die Marschrichtung sollte sich später als richtig herausstellen, jedoch führte eine unglückliche Verkettung individueller Fehler nach der Pause zunächst einmal zu einigen Ballverlusten und einer schnellen 4-Tore Führung für die Niedersachsen.
Unterstützt durch ein lautstarkes Publikum und aufgrund einer in regelmäßigen Abständen akkurat gewischten Halle ohne Haftungsschwierigkeiten ließ sich das Team vom linken Weserufer jedoch von dem Lilienthaler Vorsprung nicht beunruhigen. So konnte mit sieben in Folge und teilweise sehenswert herausgespielten Treffern die Partie schnell gedreht und ein drei -Tore Vorsprung erarbeitet werden, der bis zum Abpfiff trotz oder auch aufgrund mehrfacher Abwehrumstellungen der Lilienthaler noch bis auf fünf Treffer auf 26:21 ausgebaut werden konnte. Hervorhebenswert sind dabei die verschiedenen taktischen Rezepte, mit denen Coach Alexander Wittkopf trotz verletzungsbedingter Ausfälle aufwarten und auf die Verteidigungsbemühungen der Lilienthaler reagieren konnte.

Die SGBN geht nach dieser kampfbetonten Partie als einzige Mannschaft ohne Punktverlust nach einem spielfreien Wochenende in das dritte Saisonspiel am Sonntag, den 12.10.2014. Gastgeber ist um 16:15 Uhr die HSG Schwanewede/Neuenkirchen.

Für die SGBN errangen den Sieg:
Rasmus Haass (4), Florian Kobe (5), Florian Zeschke (4), Nils Wiedemann (1), Daniel Lüers (7), Julius Wienholt (1), Thorben Duncker (3), Martin Melon (1), Dennis Katzke und Coach Alexander Wittkopf

Menü schließen