Gut gespielt und knapp verloren…

SGBN 1 – TUS Komet Arsten 2 24:26 (14:13)

Zu unserem Heimspiel kam heute der bisher ungeschlagene Tabellenführer der Bremenliga, der TUS KOMET ARSTEN 2 in BSA Süd. Nach dem verlorenen Spiel der Vorwoche in Oslebshausen war für die SGBN heute erstmals seit geraumer Zeit mal wieder die gesamte erste Herren am Start, so dass alle Voraussetzungen für ein gutes Spiel gegeben waren – zumal es für uns nach der insgesamt nicht so glücklich gelaufenen Rückrunde ein letztes Ziel in dieser Saison war, wenigstens als erste Mannschaft den zukünftigen Aufsteiger zu schlagen.

Dementsprechend engagiert gingen wir in das Spiel und kamen auch in den ersten Angriffen zu guten Chancen, die allerdings nicht im Tor untergebracht werden konnten. Da auch die nächsten Situationen entweder durch übermotivierte Aktionen oder durch unglückliche Abschlüsse nicht zum Erfolg führten, kam gerieten wir mit 1:5 in Rückstand.

Da Dennis im Tor dann immer besser ins Spiel kam und auch die ersten Siebenmeter der Gegner halten konnte, kam es nach einem zwischenzeitlichen 4:9 Rückstand zu einer sehr sehenswerten Aufholjagd im zweiten Teil der 1. Halbzeit. Ballgewinne in der Deckung führten zu einfachen Kontertoren und auch aus dem gebundenen Spiel gelangen einige schöne Tore, so dass wir Dank Martins last Second Wurf aus weit außen liegender Kreisposition sogar mit 14:13 in die Pause gehen konnten.

Beim Pausentee war festzustellen, dass wir mit unserem bisherigen Spiel sehr zufrieden sein konnten und nur wenig ändern mussten. Die Deckung stand im Gegensatz zu vielen vorherigen Spielen erstmals wieder ordentlich, so dass es nur galt, insbesondere nach Ballgewinnen das Tempo hoch halten und noch schneller in den Angriff übergehen.

Das erste Tor nach der Pause brachte erstmals eine 2 Tore Führung, die wir dann aber durch individuelle Fehler -zwei dumme 2 Minuten Strafen sowie leichtfertig im Angriff weggeworfene Bälle – schnell wieder verloren und Arsten nach 3 Toren in Folge mit 16:15 in Führung ging. Den Rest des Spiels blieb es bei einem knappen Vorsprung von nie mehr als 2 Toren für Arsten, den wir nicht aufholen konnten. Dazu hatten in der zweiten Hälfte auch die Schiedsrichter einiges beigetragen, die nach einer ordentlichen Leistung in der 1. Hälfte die Balance deutlich verloren hatten. Arsten konnte nahezu jeden Angriff endlos spielen und bekam nach jedem Ballverlust einen Freiwurf zugesprochen, so dass sie mit ihrer Erfahrung letztlich auch fast immer zum Torerfolg kamen. Auf der anderen Seite wurden hingegen klaren Fouls nicht geahndet und das Zeitspiel in Relation sehr schnell angemahnt.

Dennoch bleibt festzuhalten, dass es das beste Rückrundenspiel unserer Mannschaft war und dass der heute mögliche Sieg durch letztlich doch zu viele eigene Fehler nicht eingefahren konnte.

Unseren Dank an alle Zuschauer, die in großer Zahl für eine gute Stimmung gesorgt haben. Nach der Osterpause geht es für uns weiter mit dem Auswärtsspiel in Schwanewede gegen deren 3. Mannschaft.

Für die SGBN spielten:
Kobe (2) – Daniel (6) – Dennis – Julius (2) – Nils A. (5) – Martin (1) – Kersten (2) – Ben – Kai – Gordon (1) – Constantin (2) – Thorben (3) – Lennart – Nils W.

Menü schließen