Zur Halbzeit nur 2 Gegentore…..

SGBN 1 – SV Hemelingen 1 27:11 (Halbzeit 15:2)

Die Zuschauer, die erst zur 2. Halbzeit in die Halle kamen, trauten ihren Augen kaum, als sie den Halbzeitstand von 15:2 auf der Anzeigetafel sahen. Es kam die Erwartung auf, einen in Unterzahl spielenden Gegner zu sehen – doch umso größer war das Erstaunen, als dieser nahezu in Bestbesetzung aus der Kabine kam. Doch der Reihe nach…

In Anbetracht des spannenden und hochklassigen Hinspiels, welches nach 60 Minuten mit einem Unentschieden endete, rechneten wir auch im letzten Heimspiel der Saison mit einem heißen Fight gegen Hemelingen. Insbesondere in den ersten Minuten des Hinspiels waren wir förmlich überrannt worden, so dass wir gewarnt waren und uns entsprechend taktisch ausgerichtet hatten.

Doch bereits nach den ersten Minuten wurde klar, dass in diesem Spiel vieles anders sein würde. Hemelingen agierte ohne den erwarteten Druck und mit vielen technischen Fehlern und auch wir waren in den ersten Angriffen nicht wirklich treffsicher – Spielstand nach 10 Minuten daher nur 2:1 für uns. Dann aber fanden wir mehr und mehr zu unserem Spiel und erzielten aus dem gebundenen Aufbau schöne Tore. Da Hemelingen im Angriff weiterhin harmlos blieb und zudem Dennis im Tor einen sehr guten Tag erwischt hatte, konnten wir nach von ihm zum Teil sogar gefangenen Rückraumwürfen auch über die zweite Welle leichte Tore erzielen, was letztlich zu diesem überraschenden Halbzeitstand führt.

Die Geschichte der zweiten Hälfte ist nicht weiter erwähnenswert, da das Spiel entspannt zu Ende geführt wurde. Lediglich unserem Kreisläufer Martin kam noch besondere Aufmerksamkeit zuteil, da ihm jede noch so harmlose Aktion im Angriff von den Schiedsrichtern aberkannt wurde.

Für die SGBN waren dabei:
Dennis – Florian (7) – Gordon (2) – Julius (1) – Nils A. (2) – Daniel (6) – Michael (3) – Martin (1) – Ben (überließ das Feld heute freiwillig den anderen) – Lennart (1) – Thorben (4)

Menü schließen