Hart erkämpfter Sieg

TSV Farge-Rekum 1 – SGBN 3 21:23 (11:14)

Das Spiel unserer Dritten stand dieses Mal unter keinem guten Stern. Erstmals in dieser Saison mussten wir ohne Trainer ran. Diese Herausforderung wurde von Freerk jedoch sehr gut bewältigt. Bereits während der Ansprache vor dem Spiel heizte er uns mit klaren Ansagen ein, was uns einen relativ positiven Start einbrachte.

Unsere Taktik war klar: Durchspielen, Stoßen, Gegner verwirren, Simon steigt hoch, Tor. Eine Alternative? Gab es nicht. Wir wollten einen unserer spielstärksten Gegner dieser Saison erstmal kommen lassen. Er zeigte auch seine Stärken, doch wir konnten kontern. Gleich den ersten Angriff unserer Gegner wehrten wir ab und verwerteten ein Tor im Gegenzug . Nach einer ersten abwechslungsreichen Viertelstunde lagen wir mit einem Tor hinten, was wir allerdings zur Halbzeit in eine 14:11 Führung ummünzten. Herausragend war dabei eine sehr gute Abwehrleistung mit einem noch besseren Torwart – Micha erwischte einen Sahnetag und hielt uns mehr als einmal im Spiel. Unsere Taktik ging auf, doch Simon ging bald die Puste aus, sodass wir ein paar Bälle über Außen spielten und Ole mit Gewaltwürfen seine Tore erzwang.

Nach einer zünftigen Halbzeitansprache von Chrissi und Frerk wollten wir natürlich nachlegen. Auf der Bank ließen wir nichts anbrennen und motivierten die Jungs auf dem Spielfeld. Die klugen Ein- und Auswechslungen halfen unsere Führung beizubehalten. Zwar kam der Gegner aus dem weiten Farge noch bis auf 2 Tore heran, doch bissen sie sich an unserer Taktik die Zähne aus. Wir verloren die zweite Halbzeit zwar mit 10:9, es reichte zum Ende allerdings für ein 23:21. Zum Matchwinner wurde Torwart Micha – nicht nur wegen seinen 2 gehaltenen Siebenern. Goalgetter war Simon mit 7 Distanztreffern, Tiffi der Rüpel mit 2 Zeitstrafen, Arved der Frühstarter mit den ersten 3 Toren und Moere der Kreative mit 2 Kunstwürfen.

Für die Dritte der SGBN waren siegreich:
Chrissi, Moere (3 Tore), Simon (7), Ole (4), Arved (4), Christian (1), Freerk (1), Tiffi (2), Kai, Jonas (1), Micha und Niklas.

Menü schließen