Sieg ohne Kampfmoral

SGBN 1 – SG Findorff 25:20 (14:11)

Am späten Sonntagabend sollte es soweit sein – die nächsten 2 Punkte für die
1. Herren der SGBN waren Pflicht. So viel war schon mal klar. Als Gegner
stand uns die 2. Herrenmannschaft aus Findorff gegenüber. Ausfälle
beschränkten sich für dieses Spiel ausschließlich auf Gordon, Michael und Dennis.

Stark gestartet und mit souveränen Toren durch Constantin ging die SGBN mit
5:1 in Führung. Eigentlich sehr erfreulich, jedoch schien für viele dieses
Spiel bereits entschieden und alle Spieler der SGBN schalteten einen bis
fünf Gänge zurück. Es fehlte an Lautstärke in der Abwehr und an Ideen im
Angriff. Schnell war ein 7:7 erreicht, welches ein ziemlicher Schock für
alle war. Zu dem Zeitpunkt hatte der Trainer, heute in seiner Funktion auch
Torhüter, augenscheinlich seinen höchsten Puls erreicht und wies seine
Abwehr lautstark zurecht, da der Gegner zu einigen einfachen Toren über den
Kreis, bzw. über die Außen kam. Nach diesem mentalen Tritt in den Hintern
konnten wir mit 14:11, jedoch ohne große Freude darüber in die Halbzeit
gehen.

Beim Pausentee gab es eine deutliche Ansprache bezüglich schwindenden
Kräften oder schwindender Willensstärke. Letzteres war deutlich mehr
vorhanden. Dies galt es zu ändern. Schließlich war in der zweiten Halbzeit
mehr Geschwindigkeit bei der SGBN zu sehen und auch in der Abwehr wurde
angepackt. Dies brachte uns eine Führung von 21:12 ein. Leider ebbte dieser
Ansturm von Energie schnell ab und das Zielwasser wurde komplett
weggelassen. Mindestens ein halbes Dutzend sichere Chancen vom 6m-Kreis
wurden verworfen und somit auch die Chance sich einen Puffer im Ergebnis
auszubauen vertan. Am Ende hieß es denn 25:20 und die SGBN konnten sich
trotz deutlicher Schwächen in allen Bereichen 2 Punkte sichern.

Für die SGBN spielten:
Florian K. (2), Daniel (5), Julius (1), Nils A. (1), Lennart (3), Nils W.
(3), Constantin (10), Martin, Kersten, Ben, Kai, Alex

Menü schließen