Sicherer Sieg mit angezogener Handbremse

SGBN1 – SVGO 4 23:16 (Halbzeit 14:9)

Als ersten Gegner nach der Herbstpause kam die SV Grambke-Oslebshausen 4 in die Neustadt. Die Gäste hatten sich auf einigen Positionen gegenüber der Vorsaison verändert und sich am Kreis mit einem uns gut bekannten Spieler verstärkt.

Unser eigener Kader war ebenfalls wieder einmal neu sortiert – da durch das Fehlen von Kobe und Ben nur 7 Spieler verblieben, wurde die Mannschaft mit Nils, David und Milli aus der aktuellen 2. Mannschaft sowie mit Kai aus der A-Jugend verstärkt. Zudem kamen mit Michael und Constantin zwei Neuzugänge zu ihrem Debut.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Nachdem wir in den ersten 8 Minuten gleich ein 5:1 vorlegten und vom Gegner bis dahin nicht wirklich gefordert wurden, schien das Spiel früh entschieden. In den darauffolgenden 10 Minuten gab es einige Nachlässigkeiten sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, so daß die SVGO auf 5:4 verkürzen konnte. Daraufhin wurde unser Spiel wieder konzentrierter und es wurde der 14:9 Halbzeitstand herausgespielt.

In der Kabine wurde beim Pausentee beschlossen, aufgrund der anstehenden „kleinen“ Aufstellung mit einer 5-1 Deckung zu spielen und den starken Kreisläufer der Gäste mannbezogen zu decken.

Dieser Plan ging insofern auf, als daß der größere Raum am Kreis nicht zu mehr Chancen über den Kreis führte. Das einzige wirkliche Angriffsmittel der Gäste konnten wir damit allerdings auch nicht besser ausschalten als mit unserer defensiven Variante.

Im eigenen Angriff wechselten wir auf allen Positionen durch und konnten noch einige schön herausgespielte Tore erzielen. Eine wirkliche Spannung kam allerdings nicht mehr auf, und so pläscherte das Spiel dahin, was auch an dem an sich gut leitenden Schiri lag, der wirklich fast jeden Ballverlust im Angriff mit einem Freiwurf „belohnte“. So war die 2. Hälfte relativ arm an Toren und es kam zu dem 23:16 Endstand.

Wenn wir am kommenden Wochenende bei aktuellen Tabellenführer TUS Komet Arsten antreten, werden wir uns sicher erheblich steigern müssen, um gegen diese erfahrene Truppe bestehen zu können.

Für die SGBN siegten:
Dennis – Michael – Kai(3) – Daniel(6) – Constantin(6) – Nils(2) – Gordon(2) – Nils A.(1) – Julius – Paul(1) – Milli – David(1) – Martin(1)

Menü schließen