Sieg gegen den Verein für Sport und Körperpflege

Sieg gegen den Verein für Sport und Körperpflege

VSK Osterholz-Scharmbeck – SG Buntentor/Neustadt II 22:26

Am Sonntag Nachmittag ging es für die Mannschaft des SG Buntentor/Neustadt II nach Osterholz Scharmbeck zum Spiel gegen sie VSKO I.
Die Heimmannschaft hatte vor Anpfiff einen Minuspunkt weniger zu verzeichnen als wir, somit wurde dem Gegner mit gebührendem Respekt begegnet.

Der Einstieg in die Partie erfolgte unsererseits ziemlich holprig, nach kurzer Zeit bereits stand ein Vier-Tore Rückstand, zurückzuführen auf eine anfängliche Teilnahmslosigkeit, sowie fehlende Geschwindigkeit und Entschlossen in der Defensive. Im Angriff kam es zu diesem Zeit Punkt vermehrt zu vorschnellen, unerfolgreichen Abschlussversuchen und überflüssigen Fehlpässen.

Bis zur Hälfte der ersten Halbzeit sah es also ganz und gar nicht rosig aus. Doch kam es langsam zu einer Stabilisierung der Abwehr, zu einigen Ballgewinnen, wodurch noch kurz vor der Halbzeit ein Gleichstand erzielt werden konnte. Der bereits bekannte Spielzug „Hamburg“ der Gegner war beruhigend Ineffizient, das vorzeitige Abbrechen der Stoßbewegung und der Pass auf nachlaufende Mitspieler konnte nur selten umgesetzt werden.

In der Halbzeitpause konnte der Pausentee nun vollends seine Wirkung entfalten. Wir kamen überraschend präsent und mit gestärktem Mannschaftgefühl wieder in das Spiel hinein. Durch eine spontane Umstellung der mittigen Abwehrformation wurde nun frühzeitig der Spielfluss des Gegners unterbrochen.
Der knappe Rückstand aus der Halbzeitpause wurde zu einer zeitweisigen Fünf-Tore Führung ausgebaut werden, welche selbst von einer überraschenden doppelten Unterzahl nicht mehr gekippt werden konnte. Die VSKO verpasste es deutlich die zahlenmäßige Überlegenheit auszunutzen, sodass es in der doppelten Unterzahl sogar zu einem Torerfolg unsererseits kam. Trotz einiger ärgerlich verpasster Chancen konnte der Vorsprung noch ohne zittern zu einem zufriedenstellenden Sieg getragen werden.

Für die SGBN spielten und trafen:
Marco A. (TW), Amon (1), Ben (2), Timo (4), Markus (1), Henrik(2), Kai(2), Milli(1), Phillip(7), Erik(4), Simon S.(2), Felix K.(0), Felix W.(0)

Menü schließen