Entscheidung mit dem Abpfiff

Entscheidung mit dem Abpfiff

SG Buntentor/Neustadt I – Hagener SV 28:30 (17:16)

Das zweite Relegationsspiel gegen den Hagener SV am Sonntag, den, 31.5.2015 wurde nach dem bereits sehr spannenden Hinspiel zur echten Zitterpartie. Nachdem die SGBN das Hinspiel mit 29:26 gewonnen hatte, wäre für den Hagener SV ein Sieg mit vier Toren Differenz erfoderlich gewesen, ab 30 erzielten Toren für Hagen hätten drei Tore Differenz zum Weiterkommen für die grün-weißen genügt.

Das Spiel begann ähnlich ausgeglichen wie die Partie in Hagen. Zwar scheiterten die Neustädter Spieler auch diesmal immer wieder an den Hagener Torhütern, konnten aber über die gesamte Hälfte eine knappe Führung behaupten, sodass es mit dem Halbzeitstand von 17:16 in die Pause ging. Nachdem die Hagener im Hinspiel in der zweiten Hälfte regelrecht eingebrochen waren, stimmte dieses Halbzeitergebnis beim Pausentee optimistisch.

Die zweite Hälfte begann wie die erste Hälfte geendet hatte mit der Verteidigung des knappen Vorsprungs für die SGBN, während der erhoffte konditionelle Einbruch der Hagener auf sich warten ließ. Ein Bruch ins Spiel der SGBN kam ab der 41. Minute, in der der Hagener Kreisläufer nach einem Foul, bei dem Rasmus ein Stück seines Schneidezahns einbüßte, die rote Karte sah. Das darauf folgende Nachtragen des Hagener Trainers als Feldspieler sorgte für eine weitere Unterbrechung und der Spielfluss der SGBN war dahin. Zu oft wurde nun verfrüht abgeschlossen, sodass Hagen sukzessive die Führung übernehmen konnte und beim Stand von 22:25 sogar die Differenz aus dem Hinspiel ausgeglichen hatte. Mit der Mobilisierung letzter Kraftreserven konnte die SGBN zwei Minuten vor Schluss noch einmal auf 28:28 ausgleichen. Statt bei diesem Spielstand die Zeit herunterzuspielen, machte es die SGBN aber noch einmal spannend: Mit einem Offensivfoul und einer zwei-Minuten-Strafe ebnete man Hagen den Weg, erneut mit zwei Toren 30:28 in Führung zu gehen und sich drei Sekunden vor Schluss mit einem Freiwurf die Möglichkeit zur 31:28-Führung und damit zum Weiterkommen zu erarbeiten. Doch auch wenn der Hagener Rückraum an diesem Tag eine gute Treffsicherheit unter Beweis gestellt hatte, ging der letzte Wurf deutlich übers Tor, sodass die SG Buntentor/Neustadt als Teilnehmer der zweiten Relegationsrunde feststeht.

In der nächsten Partie gegen die HSG Lesum/St.Magnus, die am 7.6. um 17.00 Uhr 6.6. um 14.00 Uhr 15.00 Uhr in der BSA Süd vor hoffentlich ebenso fantastischer Kulisse stattfindet, muss also nicht nur ein halber Zahn zugelegt werden.

Für spannende Unterhaltung sorgten: Rasmus (1), Florian Z. (1), Gordon, Daniel (9), Jonas (4), Julius (2), Thorben (1), David, Timo (1), Markus, Kai (8), Erik (1) sowie Reinhard und Alex im Tor

Menü schließen