27.01.2016 SGBN I – Findorff II 21:23
SGBN 1. Damen 2015

27.01.2016 SGBN I – Findorff II 21:23

An diesem Mittwoch stand nicht unser normales Training auf der Tagesordnung, sondern das verlegte Spiel aus Dezember gegen Findorff wurde nachgeholt. Eigentlich ein Auswärtsspiel, aber da Findorff zur Zeit „hallenlos“ ist, durften wir das Auswärtsspiel zu Hause austragen.

Dank Sarah aus der zweiten Damen konnten wir mit neun Spielerinnen antreten.

Auf Lolo müssen wir leider verletzungsbedingt bis zum Ende der Saison verzichten und auch auf Wiebke muss wir mindestens fünf Wochen pausieren. Euch beiden natürlich gute Besserung!

Wir starteten das Spiel mit dem ersten Angriff, verloren aber durch technischen Fehler den Ball, sodass der Ball nun bei den Findorfferinnen im Angriff war. Aber auch die verloren den Ball, sodass Jenna durch einen schnellen Angriff den Ball im gegnerischen Tor zum 1:0 versenken konnte. Aber auch Findorff konnte im Gegenangriff direkt ausgleichen. Durch einen tollen Rückraumwurf von Christine gingen wir erneut in Führung, aber auch das konnte Findorff schnell ausgleichen. Die Abwehr stand offensiv, hatte aber nicht so viel Biss wie in den letzten Spielen. Auch viele unglückliche Ballverluste, allerdings auf beiden Seiten, ließen die erste Halbzeit nicht so richtig in Gang kommen. Es dauerte einige Angriffe bis wir nach einem Rückstand durch Caty zum 3:3 ausgleichen konnten. Nachdem wir noch einen 7m rausholen konnten, kam Lisa nach langer, langer Verletzungspause zum 7m-Wurf aufs Spielfeld zurück und konnte durch ihren verwandelten 7m die Führung für uns erarbeiten. Findorff konnte wieder sehr schnell den Ausgleich erzielen. Die erste Halbzeit war generell ein sehr langsames Spiel. Es wurden wenig Spielzüge angesagt und dadurch, dass die Abwehr nicht so zupackte, wie in den letzten Spielen, kam Findorff oft durch Einzelaktionen zum Torerfolg. Da auch nicht viel Bewegung im Angriff war, taten wir uns schwer, den Ball Richtung Tor zu bringen. Es war ein ewiges Hin-und Her und keine der beiden Mannschaften schaffte es, sich mit mehr als zwei Toren abzusetzen. Somit ging es mit einem unentschieden von 13:13 in die Kabine.

Die zweite Halbzeit begann mit einer völlig anderen Einstellung in der Abwehr. Es wurde miteinander geredet, es wurde zugepackt- so, wie wir es aus den letzten Spielen kennen und was uns immer ausgezeichnet hat. Jedoch zog sich diese Abwehrleistung nicht durch die ganze zweite Halbzeit. Nach einiger Zeit wurden wir wieder etwas müder in der Abwehr. Es dauerte einige Zeit, bis Findorff den ersten Treffer der zweiten Halbzeit erzielen konnte und somit erneut mit 13:14 in Führung ging. Doch Jenna konnte schnell durch einen verwandelten 7m ausgleichen. Es wurde phasenweise gut gestoßen im Angriff, trotzdem gab es kein Durchkommen durch die gegnerische Abwehr. Und plötzlich lagen wir mit fünf Toren bei einem Spielstand von 16:21 hinten. Die Trainer nahmen das Time-Out, stellten den Angriff auf zwei Kreisläuferinnen um. Nachdem Caty drei Tore erzielen konnte und auch noch einen 7m rausholen konnte, konnten wir auf 20:22 verkürzen. Kurz vor Ende wurde die Abwehr noch auf eine Manndeckung umgestellt. Aber auch das konnte uns nicht mehr zum Sieg verhelfen. Wir verloren mit 21:23.

Für die SGBN kämpften: Sonja, Marieke, Jenna, Sarah, Hannah, Christine, Homa, Jasmin, Caty

Menü schließen