3. Herren wird endlich belohnt

3. Herren wird endlich belohnt

11.03.17 SGBN 3 – TS Woltmershausen 2 Endstand 28:26 (Halbzeit 15:14)

Abstiegskampf pur in der Volkmannstraße. Nach zuletzt guten Leistungen blieben die Punkte leider allzu oft aus und damit stand die 3. Herren vor dem Spiel auf dem letzten Tabellenplatz der Stadtliga A. Das Kredo hieß daher abgezockt zu spielen und sich endlich mit Punkten zu belohnen. Zudem kann das Torverhältnis am Ende der Saison noch wichtig werden.

Der voll besetze Kader erwischte einen guten Start (4:2) und wollte in der Deckung in einer 5-1 Abwehr den Spielfluss der Woltmershausener unterbinden. Doch die agilen Youngsters der Gegner fanden immer wieder Möglichkeiten sich durch die Abwehr der Neustädter zu schlängeln. So wurde es ein offener Schlagabtausch und die SGBN kam nie über eine zwei Tore Führung hinaus. Das Torfeuerwerk der ersten Halbzeit resultierte in einem 15:14 für die Lokalmatadoren.

In 6-0 Formation in der Abwehr ging es in die 2. Halbzeit. Diese agierte jedoch zu Passiv und so kam ein 0-4 Lauf für die Gegner zustande. Das Blatt wendete sich wieder nachdem die Nummer 8, die acht Tore erzielte, mit einer Zeitstrafe von der Platte gestellt wurde. Doch der Schiedsrichter zeigte zum Unglauben der SGBNten immer wieder auf die Siebenmeterlinie. Christian Koch im Tor gelang es die Woltmershausener so nervös zu machen, dass diese drei ihrer sieben Strafwürfe neben das Tor semmelten.
In der dramatischen Schlussphase war diese Nervosität allen Spielern anzumerken. Mit dem Publikum im Rücken kam jetzt auch der Siegeswille. Auszeit der SGBN, die Hallenuhr zeigt noch 40 Sekunden, eine 27:26 Führung und Überzahl. Die Ansage des Trainers war viel bewegen ohne Ball und keinen Abschluss suchen. Doch der mit acht Toren stark aufspielende Niklas v. Tungeln konnte einer riesigen Lücke in der Abwehr nicht widerstehen und ballerte das Team von Timo Schwedowski zum zweiten Saisonsieg.

Für die SGBN kämpften:
Christian Koch im Tor, Jonas L. (1) Cedric E. (1), Niklas v. T. (8), Fabian B. (5), Freerk D., Nils V. (1), Manuel S., Tim S., Modasser B., Marco M. (5), Moritz K. (1), Thomas M. (2) und Niklas K. (4(3))

Menü schließen