Geschlossene Mannschaftsleistung führt zum Sieg gegen HSG Bruchhausen-Vilsen

Geschlossene Mannschaftsleistung führt zum Sieg gegen HSG Bruchhausen-Vilsen

SGBN – HSG Bruchhausen-Vilsen 33:26

Nach dem zuletzt erkennbaren Aufwärtstrend wollten wir auch gegen die HSG Bruchhausen-Vilsen einen weiteren Sieg einfahren, um nicht doch noch in den Abstiegskampf abzurutschen. Die Vorzeichen der Partie waren nicht unbedingt die Besten. Unser Abwehrchef Rasmus hatte sich im Spiel gegen Stedingen verletzt und auch Rückraumbomber Schnörres wurde von einem gripalem Infekt gestoppt. Hinzu kam noch das Fehlen von Weltenbummler Julius. Aber auch unsere Gegner mussten auf einige Leistungsträger verzichten und reisten stark ersatzgeschwächt in der Hölle Süd an.
Wir machten direkt mit dem Anpfiff klar, dass sie die Punkte heute in der Neustadt bleiben sollten. Nachdem eine erste 4 Tore Führung rausgespielt wurde, schlich sich leider ein wenig der Schlendrian ein und die HSG konnte ausgleichen. Bis zum Pausentee erspielten wir allerdings wieder einen 3 Tore Vorsprung.
Die Halbzeitsansprache war klar: Bei einem 16:13 zur Halbzeit kann man über den Angriff nicht groß meckern, 13 Gegentore waren aber zu viel.
Der Start in Hälfte zwei glückte uns diesmal besser als in vielen Spielen zuvor, wir schafften es zwar nicht uns deutlich abzusetzen, konnten unseren Vorsprung aber aufrechterhalten. Auch wenn die HSG immerwieder auf 1-2 Tore aufschließen konnte, war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet. Bei uns griff an diesem Tag ein Rad ins andere, alle Spieler ergänzten sich perfekt und auch die beiden länger abwesenden Luca und Nico fügten sich nahtlos ins Mannschaftsgefüge ein. So gelang es uns den Sieg zum Ende hin in der Höhe auf 33:26 auszubauen.

Für die SGBN am Ball:
Kai-Felix und Dennis im Tor, Kobe (3), Erik (4), Gordon (2), Klaas (1), Marius (4), Luca (1), Kai (3), Jonas (7), Nico (3), Martin (1), Jan L. (2) und David (2)

Menü schließen