Kollektives Versagen führt zu klarer Niederlage

SGBN1 – SG Bremen Ost 2 25:34 (Halbzeit 10:13)

Am Sonntagabend kommt es zum Spitzenspiel der Bremenliga – der Tabellenführer SGBN empfängt den Zweiten, die SG Bremen Ost 2….
So hätte der Titel für diesen Abend lauten müssen – wobei er den Tatsachen an diesem Abend nur statistisch entsprochen hätte. Faktisch wurden wir ohne die geringste Rechtfertigung unseres bisherigen Tabellenplatzes und ohne jede Gegenwehr deutlich geschlagen!

Was an diesem Abend mit uns los war – keine Ahnung und keine Erklärung! Die schlechteste Abwehrleistung seit gefühlten Ewigkeiten, etliche Unkonzentriertheiten im Passspiel und vor allem beim Torwurf ließen uns chancenlos gegen die zweifelsohne sehr erfahrene und fehlerlose Truppe der Gegner vom Feld gehen.
Dies ist umso ärgerlicher, als dass vor Anpfiff durch den Trainer die wesentlichen Gefahrenquellen benannt wurden – allein die Abwehr fand keine Zugriff und da auch unser Torwart keine Hand an den Ball bekam, gerieten wir ab der 20. Minute Tor um Tor in Rückstand.

Dabei war der Anfang bis zum 6:6 noch offen – dann jedoch machte die SGBO in nahezu jedem Angriff einfache Tore, während wir ein ums andere Mal scheiterten. So kam es zum Pausenstand von 10:13, der beim Pausentee erst einmal aufgearbeitet werden musste. Da unsere Deckung bisher kein Mittel fand, die gegnerischen Angriffe zu unterbinden, wurde zu Beginn eine Manndeckung gegen den Halblinken versucht. Der Erfolg war gleich Null, die Tore fielen eben auf anderen Positionen.

Beim Stand von 14:20 war eigentlich alles erledigt – doch dann kam kurzfristig Hoffnung auf, da endlich kleine Abwehrfolge und schnelle 2. Wellen zu Toren führten. Allerdings machten beim 18:21 leichtfertige Fehler und verworfene 7m wie bereits im Spiel gegen die SVGO 4 alle Teilerfolge zunichte. Was dort noch zu einem Punktgewinn gereicht hat, war heute viel zu wenig und führte zu den meisten Gegentoren, die diese Mannschaft in den letzten Jahren kassiert hat.

Der 25:34 Endstand spiegelt das aktuelle Problem der Mannschaft wieder, welches weniger mit dem eigenen Vermögen als vielmehr mit der Einstellung vieler Spieler zu tun hat. Hier gilt es, schleunigst die Kurve zu bekommen, um die noch immer gute Ausgangslage in der Tabelle nicht leichtfertig aufs Spiel zu setzen.
Damit wollen wir am kommenden Sonntag beginnen, wenn wir nach unserer Weihnachtsfeier beim SV Hemelingen zu Gast sind.

Reinhard (Tor) – Jonas (2) – Rasmus (2) – Florian K. (2) – Florian Z. (2) – Nils W. (1) – Daniel (4) – Julius (3) – Martin (4) – David (4) – Konstantin (1)

Menü schließen