Nie gefährdeter Auswärtssieg in Findorff

Nie gefährdeter Auswärtssieg in Findorff

Am Sonntagnachmittag stand für die Erste Herren der SGBN das Auswärtsspiel bei der SG Findorff auf dem Spielplan. Bis auf den Langzeitverletzen Gordon, den werdenden Vater Dennis und Thorben konnte Trainer Alex Wittkopf auf alle Spieler zurückgreifen. Die Lücke im Tor füllte an diesem Tag Marco Abeln, der nach längerer Spielpause einen sehr ordentlichen Auftritt hinlegte und einige schwere Bälle entschärfen konnte.

Die Mannen der SGBN fanden von Anfang an gut ins Spiel und konnten sich schnell auf 8:1 absetzen und bauten diesen Vorsprung über ein 10:3 und 13:5 zu einem komfortablen 15:6 Pausenstand aus. Die Ansage zum Pausentee war also klar: Genauso weiterspielen, lediglich die Abschlussquote noch etwas erhöhen.

Das Team von Trainermanager Wittkopf verschlief den Start in die zweite Halbzeit, wie schon gegen SVGO, völlig. Unkonzentriertheiten bei Pässen und beim Abschluss führten dazu, dass das Team aus dem Fuchsbau bis auf 15:10 aufholen konnte. Zwei Wechsel brachten die nötige Ruhe und ließen die SGBN wieder auf 21:12 davonziehen. Dieser Vorsprung konnte bis zum Abpfiff noch auf 32:21 ausgebaut werden, wobei es sich Daniel einmal mehr nicht nehmen lassen hat, das 30. auf seinen Deckel zu schreiben, Danke Daniel!

Am kommenden Wochenende kommt es zum Spitzenspiel in der BSA SÜD, wenn die zweite Garde der SG Bremen Ost zu uns in die Neustadt kommt. Anpfiff gegen den aktuellen Tabellenzweiten ist um 19:00.

Menü schließen