Sieg gegen den ungeschlagenen Tabellenführer

Sieg gegen den ungeschlagenen Tabellenführer

SGBN 2 – HSG Vegesack-Hammersbeck 25:19

Zu Besuch war die, bis dahin ungeschlagene, HSG Vegesack-Hammersbeck. Nach dem Anpfiff kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und führten zu Beginn der Partie mit 1:2 und bauten diese Führung bis zu 3:5 aus. Durch hartes Zupacken wurde versucht unser Angriffsspiel zu unterbrechen, was ihnen in den ersten Minuten auch gelang. Nach den anfänglichen Schwierigkeiten kamen wir besser ins Spiel und wurden mit einem Gleichstand von 5:5 belohnt. Durch unsere kompakte Abwehr konnten wir den Torhunger der HSG aufhalten und gingen mit 7:6 und weiter mit 9:7 in Führung. Es schmeckte den Gästen überhaupt nicht, dass sie durch unsere zupackende Abwehr ihre eigene Medizin verabreicht bekamen und dies spürbare Nebenwirkungen hatte. Die Spieler der HSG agierten im Angriff etwas einfallslos und hatten große Probleme mit unserer sehr guten Spitze. Hier haben wir einige Bälle erkämpfen können, was zu einigen schnellen Toren führte. Es gelang uns kurz vor der Pause eine Viertoreführung zum 12:8 herauszuspielen. Die Nordbremer kamen zur Pause noch einmal auf 13:11 heran.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir die Gäste durch das Vereiteln guter Torchancen auf Abstand halten. Ein großen Rückhalt in dieser Phase war Maurice im Kasten, der einige Tore verhinderte und auch noch einen 7-Meter abwehren konnte. Bis zum 16:13 und dem 17:15 war es ein spannendes und ansehnliches Spiel für die Zuschauer. Es kam dann zu einem kleinen Durchhänger, in der die HSG auf 17:16 herankommen konnte. Dadurch haben wir uns aber nicht beeindrucken lassen und konnten dann die Führung auf 20:16 und weiter zum 23:17 ausbauen. Diesen Abstand konnten wir bis zum Abpfiff halten und am Ende stand es 25:19 für die SGBN 2.

Die Gäste waren der Meinung uns unterschätz zu haben. Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir einfach gut gespielt haben und gezeigt haben, was wir können.
Einen großen Dank auch an den Fanblock in der HÖLLE-SÜD! Hier findet ihr den Spielbericht vom HVH: Diese Punkte waren eigentlich fest eingeplant

Auf dem Feld für die SGBN:
Lennart, Wolff, Maurice, Philip (2), Mirco (2) Felix W. (1), Henric (5), Timo (1), Henrik (1), Felix K. (1), Marius (1), Markus, Lüder (7) und Patrick (4)

Menü schließen