Starke Abwehr verhalf zum Sieg

Samstag stand das Spiel gegen den letzten verbliebenden Gegner unserer Verfolgergruppe, die HSG Schwanewede-Neuenkirchen 3 auf dem Plan.
Zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel, was vor allem an unserer Abwehr mit Torwart Reinhard lag. Das, was wir vorne zu schnell und hektisch spielten, wurde hinten sauber durch die Abwehrreihe zurückerkämpft. Folgerichtig konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, bis zum 8:9 war kein Team mehr als 1 Tor in Führung. Glücklich war also dann die Miniserie von 4 Toren am Stück, die uns die Halbzeitführung von 12:9 bescherte.

Der Pausentee war dementsprechend entspannt, an der Abwehr gab es nichts zu ändern, ganz im Gegenteil, wir wußten, dass das kräfteraubende Angriffsspiel der „Schwäne“ irgendwann deren Problem werden würde. Vorne wurde darauf gesetzt, keine schnellen Ballverluste hinzunehmen, sondern unsere Stärken gegen die 5:1-Deckung auszunutzen und den starken Torhüter etwas weniger zu treffen.
Die klappte hervorragend, aus dem Halbzeitstand von 12:9 wurde ein 21:12. Das Spiel war gelaufen! Natürlich war uns das auch klar, so wurden wir in den letzten 10 Minuten wieder unkonzentrierter und der Gegner konnte den Rückstand noch ein wenig verkürzen. Der Enstand 25:19 ist also mindestens verdient, vielleicht sogar ein wenig zu niedrig ausgefallen.

Vielen Dank an Philipp und Christian aus unserer zweiten und dritten Mannschaft, die unsere Lücke auf rechts heute besetzt haben.

Für die SGBN siegten: Reinhard, Jonas (3), Florian K. (3), Gordon (2), Daniel (2+1), David (2), Konstantin (2), Martin (5+1), Kai (5), Philipp und Christian

Menü schließen