Starke Leistung – Kein Lohn

Am vergangenen Samstag war die dritten Herren der SGBN zu Gast bei den Sportfreunden der HSG Lesum/ St. Magnus II. Als klarer Außenseiter zum Tabellenzweiten angereist, war der Auftrag vom Trainer Timo dennoch eindeutig. Alles geben, besser spielen als letzte Woche und bestenfalls Punkte mitnehmen, umso der zweiten der SGBN etwas Luft zu verschaffen.
Ein guter Spielbeginn und die Führung der Außenseiter aus dem Bremer Süden veranlasste dann in der 20 Spielminute den Trainer der Lesumer zur ersten Auszeit des Spiels. Die zwischenzeitige Führung der SGBN mit drei Toren wurde dann von einer stärker werdenden Heimmannschaft in einer packenden ersten Hälfte ausgeglichen. Nach 30 Minuten stand es 12:12.
Die zweite Halbzeit begann dann mit drei schnellen Toren für die Lesumer, die hellwach aus der Kabine gekommen waren. Die Spieler der SGBN gaben alle ihr Bestes, doch dieser drei Tore Rückstand schien zu bleiben. In der 52. Spielminute probierte Trainer Timo durch eine Auszeit sein Team nochmal zu puschen.
Doch leider konnte das den Spielverlauf nicht mehr ändern. So blieb es am Ende bei den drei Toren Rückstand. Es siegten die Lesumer mit 27:24.
Die gute Leistung der SGBN kam trotz der einseitigen Entscheidungen des Schiedsrichters zustande. Es gab nur Siebenmeter für die Gastgeber und Zeitstrafen nur für die Gäste, die bei einem Linksaußen mit der dritten Zeitstrafe zum Platzverweis führte.
Nach dem Spiel hatten die Sieger des Spiels, die bis zum Ende alles geben mussten, viel Lob für die SGBN übrig.
Für die 3. SGBN waren aktiv:
Tino (2), Kai (2), Jonas (5), Niklas (2), Thomas (5), Philipp, Nils, Stefan, Christian (6), Tim (1)

Menü schließen